Aktuelle Corona-Hinweise

gültig ab 1. Juli

Bei allen Präsenzangeboten sind unsere Hygienekonzepte die Grundlage für eine Teilnahme und die sichere Durchführung.  Unsere Hygienekonzepte sind grundhaft durch das Gesundheitsamt begutachtet worden und enthalten als Mindeststandards die Regelungen der jeweils geltenden Corona-Schutz-Verordnungen sowie der Kirchgemeindeordnung der EVLKS in §12. Bitte machen Sie sich mit den wichtigsten Regeln vorab vertraut.

Kurzfassung bei Inzidenz unter 10: In den Innenräumen gilt weiterhin der Abstand von 1,5m zwischen Personen unterschiedlicher Hausstände, die Maskenpflicht gilt weiter bei Unterschreitung dieser Abstände. Sollen bei veringertem Abstand auch die Masken abgenommen werden, ist ein tagesaktueller Test oder nachweislich die Genesung von Covid-19 bzw. die vollständige Impfung gegen Covid-19 erforderlich. Die Kontaktdaten werden weiterhin erhoben.

Die Abstandverminderung gilt nicht in singenden Gruppen bzw. bei Holz- und Blechbläsern.

 

Beerdigungen und Beisetzungen

Regeln für Beerdigungen/Beisetzungen

Für Trauergottesdienste und weltliche Beerdigungen/Beisetzungen auf unseren kirchlichen Friedhöfen in Weißenborn, Crossen und Mosel gelten ebenso unsere Hygienekonzepte. Eine maximale Anzahl von 50 Personen (ggf. platzbedingt weniger in den Friedhofshallen), auch auf dem Friedhof/am Grab ist derzeit durch die Corona-Schutz-Verordnung des Freistaates bzw. des Landkreises festgelegt.

Derzeit müssen alle Teilnehmenden an Beerdiungen/Beisetzungen/Trauerfeiern auf den Friedhöfen des Kirchspiels Zwickau Nord einen Selbst- oder Schnelltest nachweisen, ausgenommen Kinder unter 14 Jahren und nachweislich von Covid-19 Genesene oder vollständig gegen Covid-19 Geimpfte. Die Kontaktdatennachverfolgung muss sichergestellt werden (derzeit nicht per Corona-App oder anderweitig digital möglich).

Wir bitten Sie auch in Zeiten großer Trauer und in der Schwere Ihres Abschiedes um Verständnis, dass wir uns als Friedhofsträger und auch als Pfarrer auf fremden (kommunalen) Friedhöfen an diese Regel unbedingt halten müssen.

 

Hygieneregeln für Gottesdienste und Veranstaltungen

Unser Kirchenvorstand hat im vorgegebenen Rahmen der landeskirchlichen Regelungen unter Beachtung der örtlichen Gegebenheiten zum Umgang mit der Corona-Pandemie örtliche Hygienekonzepte erarbeitet - die wichtigsten Regelungen stellen wir Ihnen hier vor. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an die Hygienebeauftragten im Kirchspiel.

Abstandsregel und allgemeine Hygiene

Auf Grund der Abstandsreglungen (Mindestabstand 1,5m zwischen personen verschiedener Hausstände) ist die Sitzplatzzahl in unseren Kirchen jeweils begrenzt. Die genauen Zahlen sind im Internet abrufbar. Die Verringerung des Abstandes ist bei Inzidenzen unter 10 möglich für nachweislich tagesaktuell negative Getestete/ für Genesene innerhalb der vergangenen Eine vorherige Platzreservierung ist derzeit nur für die Lutherkirche erforderlich. Mit einem oder mehreren coronatypischen Symptomen ist die Teilnahme oder Mitwirkung am Gottesdienst nicht möglich. Handdesinfektionsmittel steht am Eingang bereit und an den Sanitäranlagen zur Verfügung und ist bitte zu benutzen. Beachten Sie bitte die Hust- und Nießettikette.

medizinischer Mund-Nasen-Schutz

In den Innenräumen ist ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz (OP-maske/FFP2Maske ohne Ventil) dann zu tragen, wenn der Abstand von 1,5m nicht eingehalten werden kann (Eingangsbereich, Laufwege) – bitte nicht vergessen. Am Sitzplatz kann der MNS abgenommen werden. Von der Maskenpflicht ausgenommen sind Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr sowie Menschen mit ärztlichem Attest (Vorlage des Originals erforderlich).

Kontaktdaten

Wir sind verpflichtet die Teilnehmerdaten im Rahmen der "kontaktlosen, datensparsamen und datenschutzkonformen Kontaktdatennachverfolgung" bei jeder Veranstaltung zu erheben, aufzubewahren, sowie bei Anfrage des Gesundheitsamtes an dieses weiterzuleiten bzw. nach einem Monat zu vernichten. Aus Gründen der Datensparsamkeit erheben wir Name, Vorname, die Telefonnummer oder E-Mail und die PLZ und in besonderen Fällen sowie die Zeit der Anwesenheit.

Gottesdienstgestaltung und Gesang

Die Gottesdienstdauer beträgt in der Regel ca. 60 Minuten. Gemeinschaftlicher Gesang ist wieder möglich, ebenso der Einsatz von Blasinstrumenten in Gebäuden. Das Abendmahl kann im Bereich des Kirchspiels weiterhin nur sehr sparsam und unter höchsten Hygienebedingungen gefeiert werden.

Weiteres

Auf Grund des Denkmalschutzes gibt es keine Flächendesinfektion aber nach jedem Gottesdienst eine gründliche Reinigung der Kontaktflächen. Eine Nutzung der Toiletten ist nur in Mosel, Christophorus, Johannis und Luther möglich; in Moritz nur mit starken Einschränkungen. Wir bitten um freundliche Beachtung und wünschen gesegnete Gottesdienste voller Begeisterung, aber ohne Ansteckungsgefahr. Nur der Glaube soll verbreitet werden, keine Krankheiten.

 

Beerdigungen und Beisetzungen im Mai 2021

Für Trauergottesdienste und weltliche Beerdigungen/Beisetzungen auf unseren kirchlichen Friedhöfen in Weißenborn, Crossen und Mosel gelten ebenso unsere Hygienekonzepte. Eine maximale Anzahl von 50 Personen (ggf. platzbedingt weniger in den Friedhofshallen), auch auf dem Friedhof/am Grab ist derzeit durch die Corona-Schutz-Verordnung des Freistaates bzw. des Landkreises festgelegt.

Derzeit müssen alle Teilnehmenden an Beerdiungen/Beisetzungen/Trauerfeiern auf den Friedhöfen des Kirchspiels Zwickau Nord einen Selbst- oder Schnelltest nachweisen, ausgenommen Kinder unter 14 Jahren und nachweislich von Covid-19 Genesene oder vollständig gegen Covid-19 Geimpfte. Die Kontaktdatennachverfolgung muss sichergestellt werden (derzeit nicht per Corona-App oder anderweitig digital möglich).

Wir bitten Sie auch in Zeiten großer Trauer und in der Schwere Ihres Abschiedes um Verständnis, dass wir uns als Friedhofsträger und auch als Pfarrer auf fremden (kommunalen) Friedhöfen an diese Regel unbedingt halten müssen.

 

Gruppen, Kreise und Veranstaltungen

Präsenzveranstaltungen finden in den Gemeinden des Kirchspiels Zwickau Nord wieder mit Hygienekonzepten statt. Bitte orientieren Sie sich zunächst online und in den Schaukästen und ab August auch wieder in unserem Gemeindebrief.

 

Veränderungen und Aktualisierungen

Auf absehbare Zeit werden uns die Coronaregeln weiter begleiten. Im Moment sind wird dankbar und handeln nach dem Motto: "Das Mögliche möglich machen." Dabei stimmen wir uns innerhalb der Landeskirche und auch in der Ökumene untereinander ab. Haben Sie Vorschläge oder Kritik, bitten wir Sie um Ihre Beteiligung in Form von Kontaktaufnahme - wir können allein nicht alles, aber gemeinsam erreichen wir mehr!

Wir bleiben also dran und sollten kurzfristige Änderungen oder neue Informationen möglich oder nötig sein, werden wir Sie bis zum nächsten Gemeindebrief über die Schaukästen und unseren Internetauftritt informieren.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.