+++ab 6. Januar 2021+++

erneuerter Beschluss des Kirchenvorstandes:

Der Kirchenvorstand des Kircihspiels hat am 5. Januar 2021 verbindlich für die Kirchspielgemeinden den nachstehenden Beschluss getroffen und damit seinen vorhergehenden Beschluss vom Dezember bestätigt und zeitlich verlängert.

„[...] Präsenzgottesdienste finden in den Kirchspielgemeinden bis zum 31. Januar 2021 NICHT statt. Es können stattdessen die Angebote "Offene Kirche" stattfinden bzw. es sollen digitale Formen genutzt werden.  Der Kirchenvorstand berät in der nächsten regulären Sitzung am 02.02.21 über das weitere Vorgehen.“

Der Kirchspielvorstand folgt damit erneut der aktuellen Empfehlung des Kirchenbezirksvorstandes Zwickau und bittet um Verständnis, Zuspruch und Gebet angesichts der aktuellen Lage. Da sich aufgrund praktischer und nochmals veränderter Erfordernisse weitere Veränderungen ergeben könnten, bitten wir weiterhin darum, sich immer wieder neu zu informieren.

Auch zur Offenen Kirchen sind die Hygienebestimmungen (Abstände, Mund-Nasen-Schutz, Aufenthaltsdauerbegrenzung, Verhalten, Kontaktdatenerhebung, u.a.) vor Ort vollumfänglich einzuhalten.

+++Beerdigungen und Beisetzungen+++

Regeln für Beerdigungen/Beisetzungen

Für Trauergottesdienste und weltliche Beerdigungen/Beisetzungen auf unseren kirchlichen Friedhöfen in Weißenborn, Crossen und Mosel gelten ebenso die Hygienekonzepte, eine maximale Anzahl von 10 Personen, auch auf dem Friedhof/am Grab ist derzeit durch die Corona-Schutz-Verordnung des Freistaates bzw. des Landkreises festgelegt. 

Wir bitten Sie auch in Zeiten großer Trauer und in der Schwere Ihres Abschiedes um Verständnis, dass wir uns als Friedhofsträger und auch als Pfarrer auf fremden (kommunalen) Friedhöfen an diese Regel unbedingt halten müssen.

 

+++23.12. Veränderungen in Moritz und Johannis+++

1MoritzkeineOK

 

1JohanniskeineChristvesper

 

ab 1. Dezember 2020

Hygieneregeln für Gottesdienste

Die Landeskirche hat zum 1. Dezember eine Vordnung mit Gesetzteskraft erlassen - einige der wichtigsten Regelungen für Sie als Gottesdienstbesucher stellen wir Ihnen hier vor.

bei Inzidenz über 200 - aktuell im Landkreis Zwickau:

Kapazität/Sitzplatzzahl/Reservierung

Die Anzahl der Sitzplätze wird nochmals eingeschränkt bzw. die Abstände auf mindestens 2 Meter ausgedehnt. Deshalb können nur noch eingeschränkt Gottesdienste stattfinden - entweder nur nach vorheriger Platzreservierung oder mit der Gefahr, keinen Platz mehr zu finden. Bitte informieren Sie sich vorab wenn Sie zum Gottesdienst kommen wollen. Nutzen Sie die Homepage und die aktuellen Aushänge in den Schaukästen. Wir bitten Sie den Anweisungen und Hinweisen der MitarbeiterInnen am jeweiligen Gottesdienstort unbedingt Fogle zu leisten und Ihnen zu vertrauen. Es tut uns schon jetzt leid, falls sie einmal keinen Pklatz im Gottesdienst mehr bekommen können.
Vor, während und nach dem Aufenthalt in den Kirchen und Gottesdiensträumen ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen - bitte nicht vergessen.

Auf Grund der Abstandsreglungen sind die Plätze in unseren Kirchen begrenzt und können nur so viele Besucher am Gottesdienst teilnehmen, wie „sichere“ Plätze zur Verfügung stehen. Wie viele das im Einzelnen sind, regeln die Hygieneschutzkonzepte der einzelnen Gemeinden anhand der Raumgrößen unter Einhaltung des Mindestabstandes.

Regeln für Beerdigungen/Beisetzungen

Für Trauergottesdienste und weltliche Beerdigungen/Beisetzungen auf unseren kirchlichen Friedhöfen in Weißenborn, Crossen und Mosel gelten ebenso die Hygienekonzepte, eine maximale Anzahl von 25 Personen, auch auf dem Friedhof/am Grab ist durch die Corona-Schutz-Verordnung des Freistaates bzw. des Landkreises festgelegt. 

Kontaktdaten

Für alle Gottesdienste gilt: Wir sind verpflichtet die Teilbnehmerdaten im Rahmen der kontaktlosen, datensparsamen und datenschutzkonformen Erhebung bei jeder Veranstaltung,  im jeweiligen Pfarramt aufzubewahren, bei Anfrage des Gesundheitsamtes an dieses weiteruzuleiten bzw. nach spätestens für 1 Monat zu vernichten. Aus Gründen der Datensparsamkeit erheben wir nur noch die Namen aller Anwesenden, deren Telefonnummer oder Email und die PLZ.

Gottesdienstgestaltung

Die Gottesdienstdauer beträgt  maximal ca. 45 Minuten. Handdesinfektionsmittel steht am Eingang bereit und an den Sanitäranlagen zur Verfügung und ist bitte zu benutzen. Mit einem oder mehreren coronatypischen Symptomen ist die Teilnahme oder Mitwirkung am Gottesdienst nicht möglich. Die Plätze, sowie die Nutzung von Ein- und Ausgängen werden von unseren MitarbeiterInnen gemäß des örtlichen Konzeptes zugewiesen. Die Abstandsregeln sind auch beim Betreten und Verlassen der Kirche sowie in den Verkehrsflächen einzuhalten. Beim Sitzen in den Bänken bzw. auf den Stühlen gilt diese Regel analog. Ein Ehepaar / eine Familie kann direkt nebeneinander sitzen (Es gilt das Prinzip gemeinsamer Hausstand.) Gemeindegesang ist nicht möglich bzw. nur beim letzten Lied des Gottesdienstes.

Das Abendmahl kann im Kirchspiel nur sehr sparsam gefeiert werden.

Auf Grund des Denkmalschutzes gibt es keine Flächendesinfektion aber nach jedem Gottesdienst eine gründliche Reinigung der Kontaktflächen. Eine Nutzung der Toiletten ist nur in Mosel, Christophorus, Johannis und Luther möglich; in Moritz nur mit starken Einschränkungen. Wir bitten um freundliche Beachtung und wünschen gesegnet Gottesdienste voller Begeisterung, aber ohne Ansteckungsgefahr. Nur der Glaube soll verbreitet werden, keine Krankheiten.


Gruppen, Kreise und Veranstaltungen im Monat Dezember 2020

Bei einer Inzidenz von über 200 dürfen keine Präsenzveranstaltungen in den Gemeinden des Kirchspiels Zwickau Nord stattfinden. Bitte beten Sie, singen Sie, lesen Sie Bibel zu Hause und bleiben Sie über Telefon und die digitalen Medien miteinandner und mit Ihrer Kirchgemeinde und deren MitarbeiterInnen verbunden. Die Gottesdienste finden statt. Die Büros sind zu den Öffnungszeiten telefonisch erreichbar.

 

Veränderungen und Aktualisierungen

Auf absehbare Zeit werden uns die Coronaregeln weiter begleiten. Im Moment sind wird dankbar und handeln nach dem Motto: "Das Mögliche möglich machen." Dabei stimmen wir uns innerhalb der Landeskirche und auch in der Ökumene untereinander ab. Haben Sie Vorschläge oder Kritik, bitten wir Sie um Ihre Beteiligung in Form von Kontaktaufnahme - wir können allein nicht alles, aber gemeinsam erreichen wir mehr!

Wir bleiben also dran und sollten kurzfristige Änderungen oder neue Informationen möglich oder nötig sein, werden wir Sie bis zum nächsten Gemeindebrief über die Schaukästen und unseren Internetauftritt informieren.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.