ab 2. November 2020

Hygieneregeln für Gottesdienste

Einige der wichtigsten Regelungen für Sie als Gottesdienstbesucher stellen wir Ihnen hier vor.

Anzahl der Sitzplätze und Abstände: Wir bitten den Anweisungen und Hinweisen der MitarbeiterInnen am jeweiligen Gottesdienstort zu vertrauen. Die Mindestabstände von 1,5m können derzeit nicht verringert werden. Währende des Aufenthalts in den Kirchen und Gottesdiensträumen ist dauerhaft ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen - bitte nciht vergessen.

Auf Grund der Abstandsreglungen sind die Plätze in unseren Kirchen begrenzt und können nur so viele Besucher am Gottesdienst teilnehmen, wie „sichere“ Plätze zur Verfügung stehen. Wie viele das im Einzelnen sind, regeln die Hygieneschutzkonzepte der einzelnen Gemeinden anhand der Raumgrößen unter Einhaltung des Mindestabstandes. Laut der geltenden Allgemeinverfügung für den Landkreis Zwickau sind Gottesdienste generell nur bis max. 100 Teilnehmern erlaubt. Das gilt auch für Trauergottesdienste auf unseren kirchlichen Friedhöfen in Weißenborn, Crossen und Mosel.

Wir bemühen uns Lösungen zu finden, damit niemand abgewiesen werden muss, die geschieht durch verschiedene Anmeldeverfahren - je nach Gemeinde. Die sich ständig änderenden Auflagen machen es uns schwer dort einheitlich agieren zu können. Wir bitte herzlich um Verständnis, wenn sie einmal keinen Platz ergattern könnnen und merken Sie nach Absprache dann in jedem Falle für einen der nächsten Gottesdienste vor.

Für alle Gottesdienste gilt: Es wird eine Teilnehmerliste geben, die für 1 Monat im jeweiligen Pfarramt aufbewahrt und dann vernichtet werden muss. Aus Gründen der Datensparsamkeit erheben wir nur noch die Namen aller Anwesenden, deren Telefonnummer oder Email und die PLZ.

 

Folgendes gibt es im Gottesdienst zu beachten:

Die Gottesdienstdauer beträgt in geschlossenen Räumen maximal ca. 60 Minuten. Handdesinfektionsmittel steht am Eingang bereit und an den Sanitäranlagen zur Verfügung und ist bitte zu benutzen. Mit einem oder mehreren coronatypischen Symptomen ist die Teilnahme oder Mitwirkung am Gottesdienst nicht möglich. Die Plätze, sowie die Nutzung von Ein- und Ausgängen werden von unseren MitarbeiterInnen gemäß des örtlichen Konzeptes zugewiesen. Die Abstandsregel von 1,5 m ist beim Betreten und Verlassen der Kirche sowie in den Verkehrsflächen einzuhalten. Beim Sitzen in den Bänken bzw. auf den Stühlen gilt diese Regel analog. Ehepaare und Familien können direkt nebeneinander sitzen (Es gilt das Prinzip gemeinsamer Hausstand.) Gesangbücher können benutzt werden, für eventuellen Gemeindegesang bitten wir wenn vorhanden das eigene Gesangbuch mitzubringen.

Das Abendmahl kann im Kirchspiel momentan nciht gefeiert werden.

Auf Grund des Denkmalschutzes gibt es keine Flächendesinfektion aber nach jedem Gottesdienst eine gründliche Reinigung der Kontaktflächen. Eine Nutzung der Toiletten ist nur in Mosel, Christophorus, Johannis und Luther möglich; in Moritz nur mit starken Einschränkungen. Wir bitten um freundliche Beachtung und wünschen gesegnet Gottesdienste voller Begeisterung, aber ohne Ansteckungsgefahr. Nur der Glaube soll verbreitet werden, keine Krankheiten.


Gruppen, Kreise und Veranstaltungen im Monat November 2020

Ab sofort und vorerst bis zum 1. Dezmeber finden keine Präsenzveranstaltungen in den Gemeinden des Krichspiels Zwickau Nord statt. Bitte beten Sie, singen Sie, lesen Sie Bibel zu Hause und bleiben Sie über Telefon und die digitalen Medien miteinandner und mit Ihrer Kirchgemeinde und deren MitarbeiterInnen verbunden. Die Gottesdienste finden statt. Die Büros sind zu den Öffnungszeiten telefonisch erreichbar.

Beerdigungen?

Für Trauerfeiern gelten die Obergrenzen von 100 Teilnehmern auf dem Friedhof und zusätzlich die Begrenzung des örtlichen Hygienekonzeptes für die Inneräume (Kapellemn, Hallen, Kirchen).

 Vermietung von Räumen und Gebäuden an natürliche oder juristische Personen bzw. Raumüberlassungen

Für den Monat Novmber finden keine Vermietungen statt - wir bitten von Anfragen abzusehen. Allle bereits gemachten Verträge verlieren Ihre Gültigkeit.

 

Veränderungen und Aktualisierungen

Auf absehbare Zeit werden uns die Coronaregeln weiter begleiten. Im Moment sind wird dankbar und handeln nach dem Motto: "Das Mögliche möglich machen." Dabei stimmen wir uns innerhalb der Landeskirche und auch in der Ökumene untereinander ab. Haben Sie Vorschläge oder Kritik, bitten wir Sie um Ihre Beteiligung in Form von Kontaktaufnahme - wir können allein nicht alles, aber gemeinsam erreichen wir mehr!

Wir bleiben also dran und sollten kurzfristige Änderungen oder neue Informationen möglich oder nötig sein, werden wir Sie bis zum nächsten Gemeindebrief über die Schaukästen und unseren Internetauftritt informieren.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.